Kettlebell Workout

Dienstag, 1. November 2016 | Selin Höfle

Ich mache hauptsächlich Krafttraining und versuche ab und zu mein Training etwas zu variieren. Mit einer Kettlebell kann man Abwechslung in sein Training bringen und den Puls ordentlich nach oben treiben. Außerdem kann man mit dieser Kugelhantel in kurzer Zeit alle Muskelgruppen aktivieren. Meine liebsten Übungen zeige ich euch in diesem Blogpost.

1.) Kettlebell Schwünge 
Stellt euch mit schulterbreit geöffneten Beinen hin und geht leicht in die Hocke. Die Kettle Bell haltet ihr zwischen den Beinen

Nun beginnt ihr die Kettlebell zu schwingen. Der Schwung kommt aus der Rumpfmuskulatur und die Bewegung sollte ungefähr auf Augenhöhe abgestoppt werden.

Diese Übung beansprucht den ganzen Körper und ist super um den Puls hochzutreiben.

3 Sätze, eine Minute schwingen und 30 Sekunden Pause zwischen den Sätzen.

2.) Kettlebell Kniebeuge

Bei der Kniebeuge mit der Kettlebell, wird die Kettlebell vor der Brust gehalten.

Der Bauch ist angespannt, der Rücken bleibt gerade und die Knie sollten hinter den Zehen spitzen bleiben. Dann setzt ihr euch nach hinten, wie auf einen Stuhl, haltet diese Position einen Moment und steht wieder auf.

3 Sätze, 12 Wiederholungen mit 60 Sekunden Pause zwischen den Sätzen.

3.) Kreuzheben mit der Kettlebell 

Diese Übung ist super für den unteren Rücken und die Oberschenkel. Ihr haltet die Kettlebell locker vor euch und geht damit langsam in die Knie.

Die Knie bleiben hinter den Zehenspitzen und dann steht ihr mit dem Gewicht wieder auf, so dass ihr die Ausgangsposition erreicht.

3 Sätze, 12 Wiederholungen mit 60 Sekunden Pause zwischen den Sätzen.

4.) Kettlebell Standwaage

Diese Übungen ist super für die Rumpfmuskulatur, die Koordination und den Gleichgewichtssinn.

Nehmt die Kettlebell in eine Hand und beugt euch mit geradem Rücken nach vorne, das entgegengesetzte Bein und den Arm streckt ihr gerade nach hinten aus.

Dann geht ihr mit dem Oberkörper wieder nach oben, das Bein senkt ihr, setzt es aber nicht ab. Dann wieder nach vorne beugen in die Ausgangsposition.

Pro Seite: 3 Sätze, 12 Wiederholungen mit 60 Sekunden Pause zwischen den Sätzen.

5.) Übung für die seitlichen Bauchmuskeln 

Stellt euch mit leicht geöffneten Beinen hin und nehmt die Kettlebell in eine Hand. Der Bauch ist angespannt und der Rücken gerade.

Beugt euch langsam mit dem Gewicht auf die Seite und geht langsam wieder nach oben.

Pro Seite: 3 Sätze, 12 Wiederholungen mit 60 Sekunden Pause zwischen den Sätzen.

Das waren nur ein paar Varianten von Übungen, die mit der Kettlebell möglich sind. Ich finde es auch super, eine davon zu Hause zu haben. Sie nimmt nicht viel Platz weg und man kann in kurzer Zeit den ganzen Körper trainieren. Gerade die Schwünge sind ein tolles Ganzkörpertraining. Kettlebells mit unterschiedlichem Gewicht bekommt ihr z.B hier!


Viel Spaß beim Training!

Sponsored by DoYourSports

« Zurück